AMS streicht Ungeimpften die Arbeitslose

Arbeitgeber, die Personal suchen, dürfen Bewerberinnen und Bewerber nach der Corona-Impfung fragen, heißt es vom AMS. Laut Johannes Kopf, Chef des Arbeitsmarktservice (AMS), wird die Impfung immer mehr nachgefragt. "Die Job-Chancen von Ungeimpften sind ungleich geringer. Also ein Naserümpfen erntet man, wenn man ungeimpft ist und das auch sagt", so Kopf im Ö1-"Morgenjournal". Knallhart: Wer als Arbeitsloser einen Job deswegen nicht bekommt, weil die Impfung fehlt, kann das Arbeitslosengeld komplett verlieren.

Schreibe einen Kommentar

1
0
0
1
0
0
1

Schlagwörter zum Beitrag

Das könnte dich auch interessieren

Interview mit Dr. Ronald Weikl am 27. Februar 2022

Die Verordnung (EU) 2021/953 über das digitale COVID-Zertifikat der EU soll bis zum 30. Juni 2023 verlängert werden.

Stiftung Warentest: FFP2 Masken für Kinder gefährlich

Befreit unsere Kinder von den Masken!